PwC Legal verstärkt mit Marius Eßer den Bereich NewLaw

01. Februar 2021

Frankfurt, 1. Februar 2021

PwC Legal baut den Bereich Managed Legal Services, Legal Operations und Legal Technology Consulting weiter aus: Zum 1. Februar 2021 hat sich Marius Eßer dem NewLaw | Legal Business Services Team bei PwC Legal angeschlossen. Als Senior Manager im Team von Dr. Matthias Schwenke wird er Rechtsabteilungen international agierender Unternehmen bei ihrer Transformation unterstützen. In dieser Rolle wird sich Marius Eßer auf Legal Operations- und Legal Technology Consulting Projekte konzentrieren und das Angebot „Legal Operations as a Service” etablieren. Zudem trägt er zum Ausbau der Kompetenzen in den Bereichen KI- und Blockchain-basierter Lösungen bei, um PwC Legal stärker in Zukunftsmärkten wie Services zu Smart Contracts zu positionieren.

Die Stärkung des NewLaw | Legal Business Services Teams durch Marius Eßer unterstreicht, dass PwC Legal seine Kompetenzen für Legal Technologies und deren nutzerorientierte Einführung in Organisationen als Wachstumsfeld sieht, um die eigene Position in diesem Marktsegment weiterzuentwickeln.

Marius Eßer ist bereits seit mehr als sechs Jahren im Legal-Tech-Sektor in verschiedenen führenden Funktionen tätig gewesen. Der studierte Betriebswirt startete seine Karriere 2015 als Venture Development Manager bei Flightright im Bereich Business Development und verantwortete mit seinem Team ab 2016 die Initiativen im Corporate Development, die sich mit der Optimierung der gesamten Enforcement Chain der Fluggastrechtsfälle beschäftigten. Aus dieser Tätigkeit heraus gründete Marius Eßer 2018 die Chevalier GmbH, deren Geschäftsmodell auf die digitale Durchsetzung von Arbeitnehmerrechten ausgerichtet ist. Bis 2020 führte er das Unternehmen in der Rolle des Geschäftsführers von der Seed-Phase über einen ambitionierten Wachstumspfad in die Profitabilität.

Teile diesen Beitrag auf