PwC Legal verstärkt das Team Beihilfenrecht mit Dr. Christian Suhl

Hamburg, 31. Januar 2019

Die PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft (PwC Legal) verstärkt sich im Beihilfenrecht: Zum Jahresbeginn 2019 schloss sich Dr. Christian Suhl dem Team von Jan Philipp Otter am Standort Hamburg an. Zuvor war er in Köln bei Friedrich Graf von Westphalen und der mittelständischen Wirtschaftskanzlei Legerlotz Laschet Rechtsanwälte (LLR) tätig. Neben beihilfenrechtlichen Themen wird Christian Suhl sich bei PwC Legal aufgrund seiner langjährigen Erfahrung auch um die Themen Abfall- und Wasserrecht kümmern.

Christian Suhl beschäftigt sich seit Beginn seiner beruflichen Laufbahn intensiv mit Europa‑, Abfall- und Wasserrecht. Er hat zudem über ein europa- und abfallrechtliches Thema promoviert. Zunächst war er rund sechs Jahre im Europabüro des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V. (BDE) in Brüssel tätig, wo er sich mit dem Europäischen Wettbewerbsrecht sowie dem Binnenmarkt- und Abfallrecht befasst hat. 2014 folgte der Wechsel zu LLR. Dort und anschließend bei Friedrich Graf von Westphalen war er jeweils im Team von Dr. Olaf Konzak vor allem im Umweltrecht mit dem Schwerpunkt Abfall-, Wasser- und Immissionsschutzrecht tätig, betreute aber auch beihilfenrechtliche Verfahren mit Bezug zur Entsorgungswirtschaft.

Das Team Beihilfenrecht gehört zur Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht von PwC Legal. Diese vereint alle Rechtsgebiete, die regulierte Märkte und Dienstleistungen betreffen, die von der öffentlichen Hand nachgefragt und/oder erbracht werden. Dazu zählen neben dem Beihilfenrecht das Energie- und Kartellrecht, der Öffentlicher Personennahverkehr, das Vergaberecht sowie die Wasser-, Abfall- und Abwasserwirtschaft. Die PwC Legal-Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht stellt eine der stärksten Praxen auf diesem Gebiet in Deutschland dar. Zudem kooperiert die Praxisgruppe innerhalb des PwC-Netzwerkes eng mit den Wirtschaftsprüfern und Beratern der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC GmbH) und profitiert von deren kaufmännischer und ökonomischer Expertise. So kann das Team Beihilfenrecht „Recht und Rechnen“ aus einer Hand bieten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Martin Reulecke
PwC Communications
Tel.: (0211) 981 – 1657
E-Mail schreiben
www.pwc.de

 

Über PwC Legal:

Die PricewaterhouseCoopers Legal Aktiengesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft ist mit über 230 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten an 17 Standorten in Deutschland vertreten. Sie bietet integrierte Rechtsberatung in Kooperation mit den Geschäftsbereichen Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen (Assurance), Steuerberatung (Tax) sowie Deals und Consulting (Advisory) der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an. Fundiertes fachliches Know-how und ein praxisorientiertes wirtschaftliches Verständnis kennzeichnen unsere Arbeitsweise.

PwC Legal ist Teil des weltweiten PwC Legal-Netzwerkes, das mit über 3.500 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in 100 Ländern tätig ist.

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 250.000 Mitarbeiter in 158 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.