PwC Legal und PwC Deutschland beraten FAZUA und ihre Gesellschafter bei Anteilsübernahme durch Porsche

24. Februar 2022

Berlin, 24. Februar 2022

Ein multidisziplinäres Team der PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft (PwC Legal) und der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC Deutschland) hat die FAZUA GmbH und deren Gesellschafter bei der Übernahme von Anteilen an der FAZUA GmbH durch die Porsche AG umfassend rechtlich und steuerrechtlich beraten. Der Automobilhersteller hat 20 Prozent der Anteile an FAZUA übernommen und sich überdies eine Option zum Kauf weiterer Anteile gesichert, die es Porsche ermöglicht, FAZUA komplett zu übernehmen.

FAZUA ist der Pionier von leichter, kompakter Antriebstechnologie und entwickelt Konzepte für ästhetische, agile und leichte E-Bikes. Das 2013 gegründete Unternehmen mit Sitz in Ottobrunn bei München beschäftigt derzeit mehr als 100 Mitarbeiter. Bereits über 40 namhafte Fahrradhersteller vertrauen auf die zukunftsweisende Technologie des Antriebshersteller.

Zu den derzeitigen Gesellschaftern der FAZUA zählen UVC Partners, High-Tech Gründerfonds (HTGF) sowie Bayern Kapital.

UVC Partners ist eine in München und Berlin ansässige early-stage Venture Capital Gesellschaft, die in europäische B2B-Startups innerhalb der Bereiche Enterprise Software, industrielle Technologien und Mobilität investiert. Der Fonds investiert in der Regel zwischen 0,5 Mio. und 10 Mio. Euro zu Beginn und bis zu 30 Mio. Euro insgesamt pro Unternehmen. Die Portfoliounternehmen profitieren von der umfangreichen Investitions- und Exit-Erfahrung des Managementteams sowie von der engen Zusammenarbeit mit UnternehmerTUM, Europas führendem Zentrum für Innovation und Unternehmensgründung. Mit über 300 Mitarbeitern und mehr als 100 Industriepartnern kann UnternehmerTUM auf eine langjährige Erfahrung im Aufbau junger Unternehmen zurückgreifen. Diese Kooperation ermöglicht es UVC Partners, Startups einen einzigartigen Zugang zu Talenten, Industriekunden und anderen Finanzpartnern zu bieten.

Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 650 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 4 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.800 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 150 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, 1+1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-/Growth-Capital Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet spezialisierte Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 700 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital über 350 Millionen Euro Beteiligungskapital in rund 300 innovative, technologie-orientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 8.000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.

Die Porsche AG ist deutscher Kraftfahrzeughersteller mit Sitz in Stuttgart-Zuffenhausen. Porsche stellte mit dem Taycan im Jahr 2019 den ersten vollelektrischen Sportwagen der Marke her und führt seine E-Mobilitätsstrategie mit der Investition in FAZUA weiter fort.

Berater:innen FAZUA und deren Gesellschafter

PwC Legal:
Gerhard Wacker, Klara Körber (beide Federführung), Moritz Gröning, Stephan Söbbeke, Hauke Jaeschke (alle Corporate/M&A, Berlin), Susanne Zühlke, Malte Sandhove (beide Kartellrecht, Berlin)

PwC Deutschland:
Alexander Friedheim (Federführung), Tomas Oelze (beide International Tax Services, Berlin)

STIFEL Investment Banking:
Ben Tompkins (Federführung, Managing Director)

Berater Porsche

CMS:
Dr. Maximilian Grub, Dr. Tobias Will (beide Corporate/M&A)

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Nils Philipp
PwC Communications
Tel.: +49 211 981-2128
E-Mail

Über PwC Legal:

In unserer globalen, sich rasch verändernden Wirtschaftswelt sind Kooperation, Umstrukturierung, Transaktion, Finanzierung und gesellschaftliche Verantwortung Themen, die unsere Mandanten zunehmend beschäftigen. Für verschiedenste komplexe Aufgabenbereiche benötigen sie rechtliche Handlungssicherheit. Deshalb beraten wir sie ganzheitlich und in enger Zusammenarbeit mit den Steuer-, Human- Resources- und Finanzexperten von PwC und unserem internationalen Legal-Netzwerk in über 100 Ländern. Ob weltweit agierendes Unternehmen, öffentliche Körperschaft oder vermögende Privatperson, jedem Mandanten steht bei uns ein persönlicher Ansprechpartner zur Seite, der ihn in allen wirtschaftsrechtlichen Belangen verantwortungsvoll unterstützt. So helfen wir unseren Mandanten, ihren wirtschaftlichen Erfolg langfristig zu sichern.

PwC Legal. Mehr als 220 Rechtsanwält:innen an 18 Standorten. Integrierte Rechtsberatung für die Praxis.

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 295.000 Mitarbeitende in 156 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Teile diesen Beitrag auf

Ansprechpartner

Gerhard Wacker

Corporate/M&A

Tel.: +49 911 94985-281

Klara Josefine Körber

Corporate/M&A

Tel.: +49 911 94985-368

Moritz Gröning

Corporate/M&A

Tel.: +49 30 2636-3410

Susanne  Zühlke

Kartellrecht

Tel.: +49 30 2636-1707