PwC Legal berät Cloud-Anbieter evoila beim Erwerb der Netzwerksparte von HOB

Frankfurt, 27. Juni, 2019

Die PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft (PwC Legal) hat den Cloud-Anbieter evoila GmbH und die Beteiligungsgesellschaft Kalisch & Schmidt MITTELSTANDSPARTNER GmbH (KS|M) beim Erwerb der Netzwerksparte der insolventen HOB GmbH & Co. KG, einem Anbieter von Softwarelösungen und Dienstleistungen im Bereich der Netzwerkinfrastrukturen, beraten.

Die evoila GmbH ist einer der führenden Anbieter in den Bereichen Beratung, Analyse, Implementierung und Betreuung von Cloud-Infrastrukturen. Mit dem Erwerb der HOB erweitert evoila ihr Portfolio um die Planung und Installation physikalischer Netzwerkinfrastrukturen und Dienstleistungen. Das 2009 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Mainz.

Die Kalisch & Schmidt MITTELSTANDSPARTNER GmbH ist eine unabhängige und eigentümergeführte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main. Sie hat die Transaktion federführend als ersten Schritt einer gemeinsamen Buy-and-Build-Strategie der beiden Unternehmen evoila und KS|M durchgeführt. Die Transaktion erfolgte zum 7. Mai 2019.

Über das Vermögen der HOB GmbH & Co. KG wurde mit Beschluss des Amtsgerichts – Insolvenzgericht – Fürth am 27. Dezember 2018 das Insolvenzverfahren unter Anordnung der Eigenverwaltung eröffnet. Der Rechtsanwalt Dr. Jochen Zaremba von der Sozietät SRI Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wurde zum Sachwalter bestellt. Im Rahmen des Eigenverwaltungsverfahrens wurde die HOB GmbH & Co. KG von den Sozietäten WELLENSIEK Rechtsanwälte PartG mbB und Elsässer Rechtsanwälte GbR beraten.

Der Fokus der Beratung durch die Rechtsanwälte von PwC Legal lag auf den Themenkomplexen M&A, Arbeits-, IP-/IT- sowie Insolvenzrecht. Die Federführung übernahm Rechtsanwalt Sebastian Knapp, der seit April 2019 als Senior Manager bei PwC Legal in Frankfurt am Main tätig ist und sich auf die Beratung von Unternehmen und organschaftlichen Vertretern sowie Gesellschaftern, Investoren und Gläubigern in Krise und Insolvenz spezialisiert hat.

Berater evoila GmbH und Kalisch & Schmidt MITTELSTANDSPARTNER GmbH:

PwC Legal Deutschland:

Sebastian Knapp (M&A und Insolvenzrecht, Frankfurt, Federführung);
Dr. Andreas Eckhardt, Elisabeth Alison Sechtem (beide Arbeitsrecht, Hamburg);
Jan-Dierk Schaal, Melanie Wellner (beide IP/IT, Hamburg)

Baker Tilly Unternehmensberatung GmbH:

Durchführung des strukturierten Investorenprozesses

Berater der Eigenverwaltung der HOB GmbH & Co. KG:

WELLENSIEK Rechtsanwälte PartG mbB:

Prof. Dr. Markus Stadler, Matthias Nierhaus (beide M&A und Insolvenzrecht, München)

Elsässer Rechtsanwälte GbR:

Daniela Gunreben (Arbeitsrecht, München)

Sachwaltung:

SRI Rechtsanwaltsgesellschaft mbH:

Dr. Jochen Zaremba (Sachwalter)

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Sven Humann

PwC Communications

Tel.: +49 211 981-21 88

E-Mail schreiben

 

Über PwC Legal:

Die PricewaterhouseCoopers Legal Aktiengesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft ist mit über 230 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten an 18 Standorten in Deutschland vertreten. Sie bietet integrierte Rechtsberatung in Kooperation mit den Geschäftsbereichen Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen (Assurance), Steuerberatung (Tax) sowie Deals und Consulting (Advisory) der PricewaterhouseCoopers GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an. Fundiertes fachliches Know-how und ein praxisorientiertes wirtschaftliches Verständnis kennzeichnen unsere Arbeitsweise.

PwC Legal ist Teil des weltweiten PwC Legal-Netzwerkes, das mit über 3.500 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in 100 Ländern tätig ist.
 

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 250.000 Mitarbeiter in 158 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften.
Weitere Details unter www.pwc.com/structure.