Dr. Jörg Schwerdtfeger

Qualifikation

  • Rechtsanwalt seit 2000

Rechtsgebiet
Bank-, Versicherungs- und Investmentrecht

Expertise

  • Banken und Versicherungen
  • Energieversorgungsunternehmen

Fremdsprachen

  • Englisch
  • Französisch

Kontaktdetails

Tel.: +49 69 9585-6595

E-Mail

PwC Legal
Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt am Main

Werdegang

  • Seit 1999: PwC Legal und Vorgängergesellschaften, Frankfurt am Main und Hannover (seit 2009), bzw. die Vorgängergesellschaften innerhalb des PwC Netzwerks
  • Bis 1999: Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Projektleiter) bei einem Finanzmagazin einer Stiftung des Bundes
  • Bis 1996: Rechtsreferendariat im Oberlandesgerichtsbezirk München, Rechtsanwaltskanzlei in Burnie, Tasmanien, Australien
  • Bis 1994: Studium der Rechtswissenschaften in München
  • Bis 1989: Berufsausbildung zum Versicherungskaufmann

View more

Publikationen

  • „Behandlung von Schadensersatzansprüchen aus Cum-/Ex-Geschäften“; 3/2019 - Handelsblatt Rechtsboard in Kooperation mit Der Betrieb
  • Asset-Backed ICO - Hype oder nachhaltige Finanzierungsmethode? Risiko Manager 8/2018, S. 12 (mit Veronika Ghedina)
  • Nicht real, aber da – virtuelle Konten, Sonderbeilage Finance Magazin, 3/4 2018 (mit Maxi Wilkowski)
  • Rechtsfunktion der Zukunft: Die künftige Rolle der Rechtsabteilung als Risikomanager und Rechtsdienstleister, 2018, BKR
  • New tax transparency requirements for credit institutions, International Tax Review, 2013 (mit Hans-Ulrich Lauermann und Justin Woodhouse)
  • Der Europäische Pass für Leasing und Factoring Gesellschaften (BKR 2010)
  • Steuerliche und rechtliche Implikationen des grenzüberschreitenden Cash Pooling (The Treasurer 2009)
  • Banking Business in Germany - Market Access to Germany (PwC 2007)
  • Rechtsfragen zur Veröffentlichung von Versicherungsratings in Finanzmagazinen (2006)
  • Banking Business in Germany - Employment Relations (PwC 2005)
  • Regelmäßiger Autor für das Handbook of the Treasurer's Association seit 2004
  • Steuerliche Aspekte des Cash Pooling (2004)
  • Die Einkünfte des privaten Anlegers (Beitrag) (PwC 2002)
  • Änderung der beschränkten Steuerpflicht für Geschäftsführer (IStR 2002)
  • Die Besteuerung von Kapitalanlageprodukten (PwC 2001)
  • Die Umsetzung der Verbrauchervertragsrichtlinie (DStR 1997)
  • Australisches Gesellschafts- und Steuerrecht, Beitrag für „Die Niederlassung im Ausland“ (1996)

View more