Prof. Dr. Uwe Hohage

Partner

Qualifikation

  • Rechtsanwalt seit 2000
  • Steuerberater seit 2003
  • Fachanwalt für Steuerrecht seit 2005
  • Honorarprofessur an der FH Bielefeld
  • Lehrbeauftragter für Internationales Steuerrecht an der Universität Paderborn

Rechtsgebiet
Corporate/M&A

Expertise

  • Nationale und internationale Unternehmen und Konzerne
  • Unternehmen (Hersteller und Lieferanten in der Schwer- und Chemieindustrie; IT-, Medien- und Elektronikhersteller und -lieferanten)
  • Börsennotierte Gesellschaften

Fremdsprachen

  • Englisch

Kontaktdetails

Tel.: +49 211 981-1947

E-Mail

PwC Legal
Moskauer Straße 19
40227 Düsseldorf

Werdegang

  • Seit 2021: Japanese Business Network (JBN) & Markets Leader EMEA
  • Seit 2020: Japanese Business Network (JBN) Leader Germany Tax und Legal bei PwC
  • 2004: Promotion zum Dr. iur., Ruhr-Universität Bochum
  • Seit 2000: PwC Legal und Vorgängergesellschaften, Düsseldorf, Bielefeld und New York (USA)
  • Bis 2000: Tätigkeit an der Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl Prof. Dr. Berz und Prof. Dr. Herzberg) sowie in auf Steuerrecht spezialisierter Kanzlei, Bochum
  • Bis 1999: Rechtsreferendariat, OLG-Bezirk Hamm und Sydney (AUS)
  • Bis 1996: Studium der Rechtswissenschaften in Bochum

View more

Mitgliedschaften

  • Rechtsanwaltskammer Düsseldorf
  • Steuerberaterkammer Westfalen Lippe
  • Düsseldorfer Vereinigung für Steuerrecht e.V.

View more

Publikationen

  • 07/2021 Ubg 14/2021, 401 ff. Voraussetzung des Bankenprivilegs nach § 19 GewStDV bei Konzernfinanzierungsgesellschaften. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 07/2021 NWB 26/2021, 63 ff. Rechteüberlassung im Kontext der beschränkten Steuerpflicht. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 06/2021, FR 11/2021, 538 ff Unmittelbare ATAD-Anwendung in begünstigend wirkenden Situationen. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 04/2021 DER BETRIEB 17/2021, 861 ff. Fremdwährungsverluste bei Darlehensbeziehungen im Konzern unter Berücksichtigung des Gesetzentwurfs zur Modernisierung des KSt-Rechts. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 02/2021: NWB 8/2021, 528 f. Kommentar zum Abzugsverbot von Währungskursverlusten i.S. des § 8b Abs. 3 Satz 4 KStG vor höchstrichterlicher Klärung
  • 10/2020: Ubg 10/2020, 581 ff. Wesentlichkeit eines fehlerhaften Bilanzansatzes im Kontext der Durchführungsfiktion des Gewinnabführungsvertrages nach § 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 KStG. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 08/2020:Ubg 8/2020, 459 ff. Einlagenrückgewähr im Kontext von Drittstaatsgesellschaften – Besteuerungspraktische und betriebswirtschaftliche Implikationen. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 06/2020: Ubg 6/2020, 317 ff. Problembereiche von Drittstaatsbeteiligungen im Kontext der Kapitalverkehrsfreiheit. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 12/2019: FR 24/2019, 1115 ff. Fremdvergleichsmaßstab bei fehlender Besicherung von Darlehensbeziehungen im Konzern. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 07/2019: IWB 14/2019 Besonderheiten des Art. 7 DBA Australien 2015 – Niederschlag des BEPS-Projekts und modellartige Züge für zukünftige deutsche Abkommen
  • 06/2019: Ubg 6/2019, 305 ff. Abzugsverbot für Sonderbetriebsausgaben nach § 14 Abs. 1 Satz 1 Nr. 5 KStG oder § 4i EStG in Abhängigkeit vom ausländischen Gruppenbesteuerungsregime. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 27.05.2019: NWB 22/2019, 1592 ff. Nachträgliche Korrektur des steuerlichen Einlagekontos nach § 129 AO. Zusammen mit Armin Schäfer (PwC Bielefeld)
  • 04.02.2019: NWB 6/2019, 304 ff. Bei Abspaltung des operativen Geschäftsbetriebs ist § 15 Abs. 1 Satz 2 UmwStG nicht teleologisch zu reduzieren – aber unionsrechtlich zu differenzieren?
  • 02/2019: Service-Seiten Finanzen Steuern Recht, Ausg. OWL/Lippe 2019, 15 Gewerbesteuerliches Schachtelprivileg verstößt gegen EU-Recht
  • 02/2019: Service-Seiten Finanzen Steuern Recht, Ausg. OWL/Lippe 2019, 12 ff. Besteuerung im Mittelstand im Zeitalter der Digitalisierung. Zusammen mit Susann van der Ham (PwC Düsseldorf)
  • 01.02.2019: DB 5/2019, 206 ff. Die Anwendung des Bankenprivilegs nach § 19 GewStDV auf Konzernfinanzierungsgesellschaften. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 22.10.2018: NWB 43/2018, 3146 ff. EuGH kippt § 9 Nr. 7 GewStG – Deutsche Regelung verletzt Kapitalverkehrsfreiheit. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 18.10.2018: IStR 20/2018, 799 ff. Implikationen des EuGH-Urteils in der Rs. C-685/16 zum gewerbesteuerlichen Schachtelprivileg. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 10.08.2018: DStR 32/2018, 1694 ff. Varianten der Übertragung einer mittelbaren Beteiligung auf einen unmittelbaren Gesellschafter – Anwendungsfälle des § 1 Abs. 2a GrEStG? Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 15.06.2018: Ubg 6/2018, 345 ff. Der Schriftsatz im steuerlichen Vorabentscheidungsverfahren. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 15.03.2018: Ubg 3/2018, 165 ff. Das (ertrag)steuerliche Vorabentscheidungsverfahren beim EuGH. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 01.03.2018: IStR 4/2018, 175 ff. Kapitalverkehrsfreiheit und gewerbesteuerliches Schachtelprivileg. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 15.02.2018: Der Konzern 3/2018, 64 ff. Behandlung der Due Diligence Kosten als Anschaffungsnebenkosten in Abhängigkeit vom Verfahren des Unternehmenskaufs. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 03.11.2017: DB 44/2017, 2565 ff. Zuordnung von Beteiligungen zu einer Holdingpersonengesellschaft nach nationalem Recht und DBA-Recht. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 21.07.2017: DB 29/2017, 1612 ff. Die anstehende EuGH-Entscheidung zum gewerbesteuerlichen Schachtelprivileg (C-685/16). Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 18.05.2017: IStR 10/2017, 381 ff. Repatriierung von Drittstaatendividenden im Kapitalgesellschaftskonzern – zugleich Besprechung des Beschlusses des FG Münster vom 20.09.2016 9 K 3911/13 F (Az. EuGH C-685/16). Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 17.02.2017: DB 7/2017, 327 ff. Bilanzierung der Kompensationszahlungen für ein Wettbewerbsverbot im internationalen Konzern. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 03.02.2017: NWB 6/2017, 423 ff. Atypischer Unterbeteiligungsvertrag: Mindestanforderungen an die Stimmrechtsregelung. Zusammen mit Armin Schäfer (PwC Bielefeld)
  • 07.01.2017: DStR 1/2017, 62 ff. Nutzungsrechte als bilanzierungsfähige Wirtschaftsgüter. Zusammen mit Prof Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 19.08.2016: NWB 34/2016, 2570 ff. Verbrauch des Vorbehalts der Nachprüfung im Rahmen der Vorläufigkeitsfeststellung bei Liebhaberei. Zusammen mit Armin Schäfer (PwC Bielefeld)
  • 20.02.2016: FR 4/2016, 153 ff. Steuerliche Probleme bei Einsatz eines atypischen Treuhandmodells zu Kommanditanteilen. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 04.09.2014: IStR 17/2014, 605 ff. Gestaltungsüberlegungen beim Verkauf von Anteilen an grundstücksverwaltenden Gesellschaften. Zusammen mit Prof. Dr. Cornelia Kraft (Fachhochschule Bielefeld)
  • 05.05.2014: FR 9/2014, 419 ff. Zur Notwendigkeit einer unionsrechtlichen Neujustierung des internationalen Schachtelprivilegs. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 06.03.2014: IStR 5/2014, 174 ff. Die Itelcar-Entscheidung des EuGH – ein Ausreißer? Eine Entgegnung zu Mitschke. Zusammen mit Prof. Dr. Gerhard Kraft (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)
  • 18.11.2013: NWB 47/2013, 3698 ff. Doppelstöckige Personengesellschaft und Nachsteuerregelung. Zusammen mit Johanna Beumker (PwC Bielefeld)
  • 05.05.2011: IStR 9/2011, 45 f. Niederlande: Neue Leitlinien der DBA-Politik und zu Auswirkungen auf die Immobilienpraxis. Zusammen mit Christa Willkommen (PwC Düsseldorf) und Erik van den Boogaart (PwC NL)
  • 24.01.2011: BB 4/2011, 224 ff. Der Gewinnabführungsvertrag und die ertragssteuerliche Organschaft im GmbH-Konzern. Zusammen mit Christa Willkommen (PwC Düsseldorf)
  • 04.11.2010: IStR 21/2010, 806 f. Gedanken zu § 8b Abs. 3 Satz 1 KStG bei beschränkt Steuerpflichtigen. Zusammen mit Andreas Kempf (PwC Essen)
  • 07.10.2010: IStR-LB 19/2010, 85 f. Niederlande: Das Steuerpaket - geplante Änderungen insbesondere im Unternehmenssteuerrecht ab 2011. Zusammen mit Christa Willkommen und Erik van den Boogaart (beide PwC Düsseldorf)
  • 02.09.2010: IStR-LB 17/2010, 73 Grunderwerbsteuer auf die Übertragung von Aktien an Immobiliengesellschaften verstößt möglicherweise gegen die EU-Kapitalsteuerrichtlinie. Zusammen mit Christa Willkommen und Erik van den Boogaart (beide PwC Düsseldorf)
  • 03.06.2010: IStR-LB 11/2010, 50 f. Niederlande: "Innovation Box" als Steuergestaltungsoption. Zusammen mit Kerstin Kirchhof (PwC Düsseldorf) und Raymond Broeren, Esther Huybregts-Jans (beide PwC NL)
  • 06.05.2010: IStR-LB 9/2010, 42 Niederlande: Zurück zur Kontinuität? Insbesondere: Vorschlag eines fiktiven Zinsabzugs auf das maßgebende Reinvermögen? Zusammen mit Christa Willkommen und Erik van den Boogaart (beide PwC Düsseldorf)
  • 03.05.2010: BB 19/2010, 1119 Zu Art und Umfang der Bezugnahme auf § 302 AktG im Gewinnabführungsvertrag. Zusammen mit Christa Willkommen (PwC Düsseldorf)
  • 01.04.2010: IStR-LB 7/2010, 30 Niederlande: Wahlrecht zur inländischen Besteuerung kann den Verstoß gegen EU-Recht nicht rechtfertigen Zusammen mit Christa Willkommen (PwC Düsseldorf)
  • 01.04.2010: IStR-LB 7/2010, 29 Niederlande: System der Gruppenbesteuerung steht nicht im Widerspruch zum EU-Recht. Zusammen mit Matthias Meijer (PwC NL) und Christa Willkommen (PwC Düsseldorf)
  • 04.02.2010: IStR-LB 3/2010, 12 Niederlande: Immaterielle Wirtschaftsgüter und F & E-Tätigkeiten werden ab 2010 mit 5 % besteuert. Zusammen mit Matthias Meijer (PwC NL) und Christa Willkommen (PwC Düsseldorf)
  • 07.01.2010: IStR-LB 1/2010, 4 Niederlande: Keine Einführung der Zinsbox ab 2010. Zusammen mit Matthias Meijer (PwC NL) und Christa Willkommen (PwC Düsseldorf)
  • 07.01.2010: IStR-LB 1/2010, 1 f. EU: Der Ausschluss grenzüberschreitender Gruppenbesteuerung in den Niederlanden verstößt nicht gegen EU-Recht (Generalanwältin Juliane Kokott C-337/08). Zusammen mit Matthias Meijer (PwC NL) und Christa Willkommen (PwC Düsseldorf)
  • 12/2009 ePwC: Update: Niederlande - neue Zinsboxregelung auf unbestimmte Zeit verschoben
  • 01.10.2009: IStR-LB 19/2009, 78 Niederlande: Steueränderungsgesetze 2010 zur Körperschaftsteuer. Zusammen mit Matthias Meijer (PwC NL) und Christa Willkommen (PwC Düsseldorf) 09/2009: PwC: steuern+recht Niederlande: Zinsbox bringt mögliche Vorteile für ausländische Finanzierungsgesellschaften. Zusammen mit Ernes Zelen (PwC NL-Assurance/ CTS)
  • Sonderausgabe "Sonderausgabe August 2009 Niederlande: Zinsbox bringt mögliche Vorteile für ausländische Finanzierungsgesellschaften"
  • 08/2009: e:pwc: Aktuelles aus Steuern und Recht 5/2009, 5 Kurzinformation zur Zinsbox mit Hinweis auf die Sonderausgabe
  • 06.08.2009: IStR-LB 15/2009, 57 Europäische Kommission: Die "groepsrentebox" ist keine Subvention. Zusammen mit Matthias Meijer (PwC NL)
  • 08.07.2009: IWB Fach 1, 1416 Niederlande: Änderung des niederländischen Körperschaftsteuerrechts ab 1.1.2010? Zusammen mit Matthias Meijer (PwC NL)
  • 06/2009: Haufe, Düsseldorf Immobilieninvestitionen - Die Rückkehr der Vernunft. Mütze/Abel/Senff (Hrsg.) (ex PwC Veltins)
  • 15.05.2009: DB 2009, 1033 Erwerb eigener Anteile, Einziehung, Aufstockung und vGA bei der GmbH
  • 07.05.2009: IStR-LB 9/2009, 37 Niederlande: Herausforderungen in der Finanzkrise aus Steuerperspektive. Zusammen mit Matthias Meijer (PwC NL)
  • 05.02.2009: IStR-LB 3/2009, 12 Niederlande: Zinsabzug neu zu regeln? Zusammen mit Matthias Meijer (PwC NL)
  • 03/2008: Intertax 3/2008, 133 ff. Real Estate - Opportunities and Pitfalls in Germany and the Netherlands. Zusammen mit F.J. Elsweier (PwC NL)
  • 04/2007: Springer, Düsseldorf Real Estate Investments in Germany - Transactions and Development. Mütze/Senff/Möller (Hrsg.) (ex PwC Veltins)
  • 12/2004: EUL Verlag, Köln Zeugenschutz und Verdachtsstrafe (Diss.)
Beiträge in Kommentarwerken:

Gosch/Kroppen/Grotherr, DBA-Kommentar, Loseblatt (33. Aktualisierung, Stand: November 2018), NWB Verlag

  1. Kommentierung Artikel 7 (Veräußerungsgewinnbesteuerung) zu DBA Frankreich (seit 31. Aktualisierung)
  2. Kommentierung Artikel 10 (Betriebsstätten) zu DBA USA (seit 33. Aktualisierung)
  3. Kommentierung Artikel 13 (Veräußerungsgewinnbesteuerung) zu DBA Australien (im Entwurf)

View more