Erfahrungsbericht von Paul

Dr. Paul Bäder ist als Senior Manager für die Praxisgruppe Dispute Resolution verantwortlich. Im Interview berichtet er über seinen Arbeitsalltag und seinen Weg zu PwC Legal.

Was genau hat dich dazu bewogen, dich bei PwC Legal zu bewerben?

Ich habe mich für PwC Legal entschieden, da ich hier die Möglichkeit bekommen habe, gemeinsam mit einem Kollegen ein eigenes Team für die Praxisgruppe Dispute Resolution aufzubauen. Hier kann ich kreativ werden und das Aufsetzen der Arbeitsprozesse steuern, Mitarbeiterverantwortung übernehmen und einen eigenen Business Case entwickeln. Das beinhaltet auch das Finden und Akquirieren junger Talente, die ich für unser Team begeistern und gewinnen will. Besonders reizvoll war für mich die Entwicklung weg von der reinen Mandatsarbeit hin zu einem strategischeren Aufgabenbereich. Bei PwC Legal erlebe ich so etwas wie Start-up-Atmosphäre innerhalb eines großen Unternehmens.

Wo siehst du den Vorteil von PwC Legal gegenüber klassischen Kanzleien?

PwC Legal kann auf Industrie-, Steuer- und Bilanz-Expertise in-House zurückgreifen. Große Verfahren können wir beispielsweise mit dem Forensic-Team und den jeweiligen Industrie-Experten aus einer Hand betreuen. Generell ist die Betreuung der Mandanten hier interdisziplinär ausgerichtet, was für die Mandanten von Vorteil ist und zugleich das eigene Arbeiten interessanter gestaltet. Nicht zuletzt gibt mir der aufgeschlossene Umgang mit IT-Lösungen das Gefühl, an der Front der Digitalisierung zu stehen und bestmögliche Services anbieten zu können. Auch die Work-Life-Balance bei PwC Legal ist für mich ein Vorteil gegenüber klassischen Großkanzleien.

Wie würdest du deinen Arbeitsalltag beschreiben?

Als Team fertigen wir gemeinsam Gutachten und Schriftsätze an, vertreten unsere Mandanten vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten und beraten bei möglichen Vergleichen, um Konflikte im Interesse des Mandanten frühzeitig beizulegen. Außerdem unterstützen wir bei bereichsübergreifenden Pitches, um unsere Expertise in die Angebote an den Mandanten mit einfließen zu lassen.

Der Austausch mit Kollegen aus unterschiedlichsten Bereichen gehört ebenfalls zu meinem Arbeitsalltag. So kann ich mein eigenes PwC Netzwerk aufbauen und habe stets Ansprechpartner, die mir bei den vielfältigen fachlich-spezifischen Fragen weiterhelfen können, die bei der Mandatsarbeit aufkommen.

Darüber hinaus arbeite ich eng mit Kollegen aus dem Legal Tech-Bereich zusammen, um neue Produkte zu entwickeln und das eigene Arbeiten noch effizienter zu gestalten.

Wie erlebst du die Zusammenarbeit in deiner Praxisgruppe?

Die Zusammenarbeit in meiner Praxisgruppe erlebe ich als äußerst kollegial und unhierarchisch. Bei uns gewinnt das beste Argument, egal wer es äußert.

PwC Legal in drei Worten

  • Interdisziplinär
  • Kollegial
  • Innovativ

Welche Tipps hast du für zukünftige Bewerber?

Wenn die Arbeitszeiten in Großkanzleien nicht mit dem eigenen Lebensentwurf zusammenpassen, du aber trotzdem die spannende Tätigkeit dieser nicht missen möchtest, dann ist PwC Legal die richtige Adresse für dich.

PwC Legal vereint in meinen Augen das Beste aus verschiedenen Welten: Die spannende Mandatsarbeit einer Großkanzlei, echte Work-Life-Balance, herausragende Entwicklungs- und Karrierechancen sowie tolle Kollegen.