PwC Legal von der ‚Wirtschaftswoche‘ im Vergaberecht ausgezeichnet

Frankfurt am Main, 16. Juni 2014

Die PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft (PwC Legal) wurde in einem Ranking des Wirtschaftsmagazins „Wirtschaftswoche“ unter die 25 Top-Kanzleien für Vergaberecht in Deutschland gewählt. Eine unabhängige Jury hat dabei insbesondere zwei Vergaberechtler von PwC Legal ausgezeichnet: Dr. Friedrich Ludwig Hausmann und Dr. Bernhardine Kleinhenz.

Dr. Friedrich Ludwig Hausmann, Vergaberechtler und Experte für Öffentlich-Private-Partnerschaften (ÖPP), ist seit April 2014 Partner bei PwC Legal in Berlin. Er leitet die Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht sowie die Fachgruppe Vergaberecht, in der 16 spezialisierte Rechtanwältinnen und Rechtsanwälte Unternehmen, Verbände und die öffentliche Hand in allen Fragen des Vergaberechts beraten. Zu den Schwerpunkten des 50-jährigen Juristen gehören die Gestaltung von Vergabeverfahren auf Auftraggeberseite und die Betreuung von Bietern bei nationalen und internationalen Infrastrukturprojekten in den Bereichen Verkehr, Energie und Gesundheitswesen.

Dr. Bernhardine Kleinhenz ist seit Dezember 2013 als Senior Managerin (entspricht dem Status eines Salary-Partners in anderen Kanzleien) bei PwC Legal in Hamburg tätig. Die 45-jährige Juristin hat sich auf die vertrags- und vergaberechtliche Gestaltung öffentlicher Bau-, Immobilien- und ÖPP-Vorhaben auf Auftraggeberseite sowie die Beratung von Bietern in entsprechenden Vergabeverfahren spezialisiert.

Dreistufiges Auswahlverfahren

Die „Wirtschaftswoche“ kürt regelmäßig die Top-Kanzleien für verschiedene Rechtsgebiete, um Unternehmen bei der Wahl geeigneter Rechtsberater zu unterstützen. Das Auswahlverfahren ist dreistufig aufgebaut: Im ersten Schritt wurden Kanzleien und Anwälte mit positiven Bewertungen aus Datenbanken und Expertengesprächen herausgefiltert. Im zweiten Schritt haben 20 Experten führender Wirtschaftskanzleien die ausgewählten Kanzleien und Anwälte aus der ersten Runde bewertet und die Auswahl weiter eingegrenzt. Im dritten Schritt hat eine neutrale Jury aus Wissenschaft, Publizistik und Praxis die Kanzleien und Anwälte, die es in die Endrunde geschafft haben, beurteilt. Dabei waren vier Kriterien ausschlaggebend: nachweisbare Erfolge, langjährige Erfahrung, Stärke des Teams und Spezialisierung.

Jury aus Wissenschaft, Publizistik und Praxis

Zur Jury für die Top-Kanzleien im Vergaberecht gehören Prof. Dr. Meinrad Dreher (Wirtschaftsrechtprofessor an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Vorstandsmitglied des Forums Vergabe e.V.), Hans-Peter Müller (im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie für die Weiterentwicklung des Vergaberechts zuständig), Dr. Holger Franz (Justiziar der Wohnungsgesellschaft Gagfah Group), Alexandra Genten (Leiterin der Konzern-Rechtsabteilung der Energieversorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH Aachen), Dr. Mark von Wietersheim (Geschäftsführer des Vergabe-Netzwerks Forum Vergabe e.V.), Prof. Dr. Achim Schunder (Leiter der Zeitschriftenniederlassung des Verlags C. H. Beck) und Roland Tichy (Chefredakteur der „Wirtschaftswoche“).

Über PwC Legal

Die PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft ist mit über 190 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten an 19 Standorten in Deutschland vertreten. Sie bietet integrierte Rechtsberatung in Kooperation mit den Geschäftsbereichen Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen (Assurance), Steuerberatung (Tax) sowie Deals und Consulting (Advisory) der PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an. Fundiertes fachliches Know-how und ein praxisorientiertes wirtschaftliches Verständnis kennzeichnen unsere Arbeitsweise. PwC Legal ist Teil des weltweiten PwC Legal-Netzwerkes, das mit 2.400 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in mehr als 80 Ländern tätig ist.

Über PwC

PwC bietet branchenspezifische Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung. Dort schaffen wir für unsere Mandanten den Mehrwert, den sie erwarten. Mehr als 184.000 Mitarbeiter in 157 Ländern entwickeln in unserem internationalen Netzwerk mit ihren Ideen, ihrer Erfahrung und ihrer Expertise neue Perspektiven und praxisnahe Lösungen. In Deutschland erzielt die PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an 28 Standorten mit 9.300 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von rund 1,55 Milliarden Euro.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure