PwC Legal und Pöllath + Partners beraten bei Leybold Optics-Transaktion

Frankfurt am Main, 11. April 2012

Die Rechtsanwaltsgesellschaft PwC Legal hat den Technologiekonzern Bühler beim Erwerb des Traditionsunternehmens Leybold Optics von den EQT III-Fonds beraten. Wie schon beim Erwerb der Leybold Optics im Jahr 2001 vertrauten die EQT III-Fonds auch beim Verkauf erneut auf P+P Pöllath + Partners.

Die international tätige Bühler AG mit Hauptsitz in der Schweiz übernimmt das Traditionsunternehmen Leybold Optics mit Hauptsitz in Alzenau sowie weiteren Entwicklungs- und Produktionsstätten in Dresden, Cary (North Carolina/ USA) und Peking zu 100 Prozent. Der Vollzug der Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Bundeskartellamt. Die Akquisition ist für den Ausbau des Bereiches Advanced Materials von Bühler ein wichtiger Schritt bei der Herstellung funktionaler Schichten.

Leybold Optics zählt zu den weltweit führenden Anbietern von Systemen und Produktionsanlagen zur Vakuum-Abscheidung von so genannten funktionalen Schichten mit einer breiten Anwendungspalette. Zu den Kunden zählen führende Hersteller in der Optik-, Automotive-, Elektronik- und Verpackungsindustrie. Leybold Optics beschäftigt mehr als 500 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2011 einen Umsatz von über 200 Millionen Euro.

Bühler ist ein global führendes Unternehmen der Verfahrenstechnik, insbesondere für Produktionstechnologien und Dienstleistungen zur Herstellung von Nahrungsmitteln und technischen Materialien. Bühler ist in über 140 Ländern tätig und beschäftigt weltweit rund 8.800 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2011 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 2130 Millionen Schweizer Franken.

Berater Bühler AG:

Inhouse:
Dr. Maja Krapf Jösler

PwC Legal (Frankfurt):
Dr. Dirk Stiller, Christine Mark (beide Federführung; Corporate/M&A), Associates: Ivo Dreckmann, Christina Maurer, Dr. Danielle Schmidt (Corporate/M&A), Andreas Rupp (Karlsruhe; Corporate/M&A), Christian Berg (Arbeitsrecht), Dr. Jan-Peter Ohrtmann, Barbara Felsch (IP/IT)

Berater EQT III-Fonds:

P+P Pöllath + Partners, München:
Dr. Matthias Bruse (Partner, Federführung, M&A), Jens Hörmann (Partner, Federführung, M&A), Dr. Frank Thiäner (Partner, M&A), Franca Detert (Associate, M&A), Dr. Dorothee Landgraf (Associate, M&A), Tobias Jäger (Associate, M&A)

Über PwC Legal:

Die PricewaterhouseCoopers Legal Aktiengesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft ist mit über 200 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten an 21 Standorten in Deutschland vertreten. Sie bietet integrierte Rechtsberatung in Kooperation mit den Geschäftsbereichen Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen (Assurance), Steuerberatung (Tax) sowie Deals und Consulting (Advisory) der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an. Fundiertes fachliches Know-how und ein praxisorientiertes wirtschaftliches Verständnis kennzeichnen unsere Arbeitsweise. PwC Legal ist Teil des weltweiten PwC Legal-Netzwerkes, das mit über 2.500 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in 85 Ländern tätig ist.

Über PwC: 

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 208.000 Mitarbeiter in 157 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.

Über P+P Pöllath + Partners:

P+P Pöllath + Partners ist eine international tätige Wirtschafts- und Steuerkanzlei mit 32 Partnern und insgesamt knapp 100 Anwälten an den Standorten Berlin, Frankfurt und München.
Die Sozietät berät umfassend und transaktionsbezogen in den Bereichen Corporate/M&A, Private Equity, Fonds, Immobilien, Vermögens- und Nachfolgeplanung sowie Steuerrecht.
P+P-Partner sind regelmäßig in nationalen und internationalen Rankings als führende Experten in ihren jeweiligen Fachgebieten gelistet.