PwC Legal berät Würth Elektronik iBE GmbH beim Erwerb der Erwin Büchele Unternehmensgruppe

Frankfurt am Main, 2. Februar 2016.

Die PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft (PwC Legal) hat die Würth Elektronik iBE GmbH, eine Gesellschaft der Würth-Gruppe, beim Erwerb der Esslinger Erwin Büchele Unternehmensgruppe umfassend rechtlich beraten. Die Büchele-Unternehmensgruppe ist im Bereich der Herstellung und des Vertriebs von passiven Bauteilen tätig.

PwC Legal beriet die Würth Elektronik iBE GmbH bei der Due Diligence, der Vertragsgestaltung, den Verhandlungen und der Kaufabwicklung – sowohl was Unternehmensanteile als auch Wirtschaftsgüter anbelangt.

Das Kerngeschäft der Würth-Gruppe ist der Handel mit Montage- und Befestigungsmaterial – die Würth-Linie. Die Gruppe erzielte gemäß vorläufigem Konzernabschluss 2015 einen Umsatz von 11,05 Milliarden Euro und besteht aktuell aus über 400 Gesellschaften in mehr als 80 Ländern und beschäftigt über 68.000 Mitarbeiter. In der Würth-Linie umfasst das Verkaufsprogramm für Handwerks- und Industriebetriebe über 100.000 Produkte: von Schrauben, Schraubenzubehör und Dübeln über Werkzeuge bis hin zu chemisch-technischen Produkten und Arbeitsschutz. Die Allied Companies der Würth-Gruppe sind in diversifizierten Geschäftsfeldern und Märkten aktiv, die an das Kerngeschäft angrenzen. Geschäftsbereiche dieser Allied Companies sind unter anderen Elektrogroßhandel, Großhandel für Baumarkt-Produkte, Produktion und Vertrieb von elektronischen Bauelementen, Produktion von Schrauben und chemischen Produkten sowie Finanzdienstleistungen. Im Bereich Elektronik ist neben dem Vertrieb von Leiterplatten die stärkste Einheit der Verkauf von passiven und elektromechanischen Komponenten.

Die Würth Elektronik iBE GmbH mit Hauptsitz im bayerischen Thyrnau ist im Bereich der Entwicklung, der Herstellung und des Vertriebs von Induktivitäten und Bauteilen zur elektromagnetischen Verträglichkeit tätig.

Die Erwin Büchele GmbH & Co. KG mit Sitz in Esslingen am Neckar ist im Bereich der Herstellung und des Vertriebs von passiven Bauteilen tätig. Das Unternehmen beschäftigt derzeit etwa 40 Mitarbeiter und beliefert schwerpunktmäßig Elektronikunternehmen der Automobilindustrie auf dem europäischen und asiatischen Markt, insbesondere mit Stabkerndrosseln für die Kraftfahrzeugtechnik.

Berater der Würth-Gruppe:

Inhouse:

Michael Malz (Leiter M&A), Klaus Lamparter (M&A), Matthias Briegel (Legal)

IEG – INVESTMENT BANKING Group (Berlin)

Lars Härle, Mathias Giesemann

PwC Legal (Stuttgart):

Dr. Steffen Schniepp (Federführung), Dr. Christian Hensel, Dr. Nils Peter Brügmann, Dr. Lorenz Aldinger, Florian Holfeld, Dr. Cordula Giesecke (alle Corporate / M&A, alle Stuttgart), Irina Grillmeier (IP/IT, Stuttgart)

EY Law (Stuttgart)

Marcus Mayer (Kartellrecht)

Berater der Erwin Büchele Unternehmensgruppe:

EY Law (Heilbronn):

Mario J. Oßwald (Federführung), Lara V. Piechulla (alle M&A, Heilbronn)

Über PwC Legal:

Die PricewaterhouseCoopers Legal Aktiengesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft ist mit über 200 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten an 21 Standorten in Deutschland vertreten. Sie bietet integrierte Rechtsberatung in Kooperation mit den Geschäftsbereichen Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen (Assurance), Steuerberatung (Tax) sowie Deals und Consulting (Advisory) der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an. Fundiertes fachliches Know-how und ein praxisorientiertes wirtschaftliches Verständnis kennzeichnen unsere Arbeitsweise. PwC Legal ist Teil des weltweiten PwC Legal-Netzwerkes, das mit über 2.500 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in 85 Ländern tätig ist.

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 208.000 Mitarbeiter in 157 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.