PwC Legal berät Klinikum Augsburg bei der Umwandlung in eine Uniklinik

Frankfurt am Main, 15. Juli 2016

Die PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft (PwC Legal) hat das Klinikum Augsburg umfassend bei der Umwandlung in eine Universitätsklinik beraten. Auftraggeber ist der aus Stadt und Landkreis Augsburg bestehende Krankenhauszweckverband Augsburg (KZVA) als Träger des Klinikums.

Bereits seit 2014 begleitet PwC Legal den Prozess der Umwandlung umfassend. Zunächst hat PwC Legal in einem Gutachten verschiedene Varianten der Umwandlung untersucht. Auf dieser Grundlage entschieden sich Stadt und Landkreis für ein staatliches Modell: Das Klinikum soll in die Trägerschaft des Freistaates überführt und als sechstes bayerisches Universitätsklinikum in der Rechtsform einer Anstalt des öffentlichen Rechts betrieben werden. Seit 2015 unterstützt PwC Legal den KZVA in den Verhandlungen mit dem Freistaat über die Modalitäten der Verstaatlichung. Am 8. Juli 2016 hat sich der Wissenschaftsrat für den Aufbau einer Universitätsmedizin in Augsburg ausgesprochen.

In enger Kooperation mit den Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten der PwC Legal AG beraten Experten der PricewaterhouseCoopers AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (PwC WPG) den KZVA zu betriebswirtschaftlichen Aspekten der Umwandlung.

Das Klinikum Augsburg ist eine der größten Kliniken in Deutschland und das einzige Krankenhaus der Maximalversorgung in Bayerisch-Schwaben. Das akademische Lehrkrankenhaus verfügt über mehr als 1.700 Betten und beschäftigt rund 5.000 Mitarbeitende.

Berater des KZVA:

PwC Legal (Berlin):

Steffen Döring (Gesellschaftsrecht / Federführung), Marion Plesch (Arbeitsrecht), Dr. Matthias von Kaler (Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Friedrich Kneuper (Öffentliches Wirtschaftsrecht)

PwC AG WPG (Frankfurt am Main):

Kai Drigalla, Constantin Gutknecht, Ingo Czyganowski (alle Advisory / Mergers & Acquisitions)

Über PwC Legal:

Die PricewaterhouseCoopers Legal Aktiengesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft ist mit über 200 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten an 20 Standorten in Deutschland vertreten. Sie bietet integrierte Rechtsberatung in Kooperation mit den Geschäftsbereichen Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen (Assurance), Steuerberatung (Tax) sowie Deals und Consulting (Advisory) der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an. Fundiertes fachliches Know-how und ein praxisorientiertes wirtschaftliches Verständnis kennzeichnen unsere Arbeitsweise. PwC Legal ist Teil des weltweiten PwC Legal-Netzwerkes, das mit über 2.500 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in 85 Ländern tätig ist.

Über PwC:

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 208.000 Mitarbeiter in 157 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.