PwC Legal berät AKKA Technologies beim Kauf von Anteilen an MBtech

Frankfurt am Main, 9. Dezember 2011

Die französische börsennotierte AKKA Technologies S.A. mit Sitz in Paris hat 65 Prozent der MBtech Group, einem Tochterunternehmen der Daimler AG erworben. Der Vertrag wurde am 7. Dezember 2011 unterzeichnet. Die Rechtsanwaltsgesellschaft PwC Legal hat AKKA Technologies bei der Transaktion umfassend beraten. Daimler bleibt mit 35 Prozent an der MBtech Group beteiligt und ist weiterhin ein langfristiger und strategischer Gesellschafter und Leistungsnehmer. Durch den Einstieg von AKKA Technologies bei der MBtech Group entsteht eines der größten europäischen Ingenieurs- und Beratungsdienst­leistungs-Unternehmen. Die Kartellbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen.

Die MBtech Group, mit Sitz in Sindelfingen ist ein internationaler Engineering- und Consulting-Dienstleister für die Automobilindustrie. Die Entwicklungsdienst­leistungen der MBtech Group umfassen u.a. die Neuentwicklung, Integration und Erprobung von Komponenten, Systemen und Modulen für Automobilhersteller und Zulieferer entlang der gesamten automobilen Wertschöpfungskette. Diese Engineering-Kompetenzen kombiniert die MBtech Group mit individuellen Beratungsleistungen.

Weltweit beschäftigt die MBtech Group rund 2.900 Mitarbeiter an Standorten in Deutschland, Tschechien, Polen, der Türkei, USA und China. Im Jahr 2010 erwirtschaftete die Gruppe einen Umsatz von ca. 300 Millionen Euro.

AKKA Technologies ist eine Entwicklungs- und Technologieberatung für verschiedenste Industriesektoren wie die Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrt­industrie, Rüstungsindustrie, Telekommunikation, Verbraucherelektronik, Chemie und Pharmaindustrie. Im Bereich Luftfahrt-Engineering ist das Unternehmen bereits Marktführer in Europa. Die gleiche Position nehmen künftig AKKA Technologies und MBtech auch im Automobilsektor ein, wo die MBtech Group ihren Tätigkeitsschwerpunkt hat.

Nach dem Erwerb der Aeroconseil-Gruppe im September 2011 sind weltweit ca. 7.000 Mitarbeiter an über 50 Standorten, u.a. in Frankreich, Belgien, Deutschland, Italien, Grossbritannien, Kanada, Schweiz, Marokko Indien und Rumänien für AKKA Technologies tätig. Für das Jahr 2011 rechnet AKKA Technologies mit einem Umsatz von ca. 545 Millionen Euro.

Berater AKKA Technologies S.A. (Legal):

Inhouse:
Jean-Philippe Laligand

PwC Legal (Frankfurt):
Dr. Dirk Stiller, Denis Bacina (beide Federführung), Dr. Simon Dürr, Dr. Clemens Maschke, Ivo Dreckmann, Thilo Renz, Silvia Surlan (alle Corporate), Christian Berg (Arbeitsrecht)

Schulte Riesenkampff:
Dr. Christoph Peter (Kartellrecht)

Pryor Cashman LLP(New York):
Jürgen Ostertag (US-Law)

Über PwC Legal:

Die PricewaterhouseCoopers Legal Aktiengesellschaft Rechtsanwaltsgesellschaft ist mit über 200 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten an 21 Standorten in Deutschland vertreten. Sie bietet integrierte Rechtsberatung in Kooperation mit den Geschäftsbereichen Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen (Assurance), Steuerberatung (Tax) sowie Deals und Consulting (Advisory) der PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an. Fundiertes fachliches Know-how und ein praxisorientiertes wirtschaftliches Verständnis kennzeichnen unsere Arbeitsweise. PwC Legal ist Teil des weltweiten PwC Legal-Netzwerkes, das mit über 2.500 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten in 85 Ländern tätig ist.

Über PwC: 

PwC betrachtet es als seine Aufgabe, gesellschaftliches Vertrauen aufzubauen und wichtige Probleme zu lösen. Mehr als 208.000 Mitarbeiter in 157 Ländern tragen hierzu mit hochwertigen, branchenspezifischen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung bei.

Die Bezeichnung PwC bezieht sich auf das PwC-Netzwerk und/oder eine oder mehrere der rechtlich selbstständigen Netzwerkgesellschaften. Weitere Details unter www.pwc.com/structure.