Dr. Philipp Rühland

PwC Legal

Alsterufer 1
20354 Hamburg

Tel:+49 40 6378-1588
Fax:+49 40 6378-1301

Email schreiben

Dr. Philipp Rühland

Qualifikation

  • Rechtsanwalt seit 2005
  • Dr. iur. seit 2003

Rechtsgebiet

Corporate/M&A

Expertise

  • Nationale und internationale Unternehmen und Konzerne
  • Bergrecht, Bergbauunternehmen

Fremdsprachen

  • Englisch
  • Französisch
    • Seit 2008: PwC Legal, Hamburg
    • Bis 2008: Tätigkeit in einer auf den Bereich Corporate/M&A spezialisierten mittelständischen Kanzlei, Hamburg
    • Bis 2005: Rechtsreferendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg
    • Bis 2003: Promotion zum Dr. iur. mit dem Thema "Der Ausschluß von Minderheitsaktionären aus der Aktiengesellschaft (Squeeze-out)" bei Prof. Klaus J. Hopt am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Hamburg, Hochschulpreis (2003) des Deutschen Aktieninstituts e.V.
    • Bis 1999: Studium der Rechtswissenschaften in Freiburg i.Br., Genf, Schweiz und Göttingen
    • Verein der "Freunde des Hamburger Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Privatrecht e.V."
    • Kommentierung der §§ 57c-58f GmbHG, in: Ziemons/Jaeger, Beck'scher Online-Kommentar GmbHG, Verlag C. H. Beck, Ed. 6, Stand: 1. Februar 2011
    • Kommentierung der §§ 12, 75-79 GmbHG, in: Michalski, Kommentar zum GmbHG, Verlag C. H. Beck, 2. Aufl. 2010
    • Die Rechtsprechung des EuGH zu Golden Shares und der Markt für Unternehmenskontrolle, in: Perspektiven des Wirtschaftsrechts - Deutsches, europäisches und internationales Handels-, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht. Beiträge für Klaus J. Hopt aus Anlass seiner Emeritierung, De Gruyter Verlag, 2008, Seite 501-520
    • Der übernahmerechtliche Squeeze-out im Regierungsentwurf des Übernahmerichtlinie-Umsetzungsgesetzes, NZG 2006, 401-407; Internes und externes Rating und aktuelle Entwicklungen im Recht der Kreditsicherheiten, Tagungsbericht, Bankrechtstag 2004
    • Der Ausschluß von Minderheitsaktionären aus der Aktiengesellschaft (Squeeze-out), Nomos Verlag, 2004, 300 Seiten
    • Das „Level Playing Field“ im europäischen Übernahmerecht - eine ökonomische Analyse der Durchbruchsregel, in: NZG 2003, 1150-1153
    • Die Zukunft der übertragenden Auflösung (§ 179a AktG), in: WM 2002, 1957-1966
    • Neues Schuldrecht und Bankgeschäfte und Wissenszurechnung bei Kreditinstituten, Tagungsbericht, Bankrechtstag 2002
    • Der Squeeze-out nach dem Referentenentwurf zum Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes, in: NZG 2001, 448-455
    • Entgeltklauseln in der Kreditwirtschaft und E-Commerce von Kreditinstituten, Tagungsbericht, Bankrechtstag 2001
    • Die Abfindung von aus der Aktiengesellschaft ausgeschlossenen Minderheitsaktionären, in: WM 2000, 1884-1888