Dr. Alexander M. Rehs

PwC Legal

Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt am Main

Tel:+49 69 9585-3830
Fax:+49 69 9585-6419

Email schreiben

Dr. Alexander M. Rehs

Qualifikation

  • Rechtsanwalt seit 2008

Rechtsgebiet

Energierecht

Expertise

  • Nationale und internationale Unternehmen
  • Kommunen und Stadtwerke
  • Investoren und Unternehmen im Bereich Erneuerbare Energien und Bergbau

Fremdsprachen

  • Englisch
  • Französisch
    • Seit 2014: PwC Legal, Frankfurt am Main
    • Bis 2013: Rechtsanwalt im Bereich Öffentliches Recht und Umweltrecht einer internationalen Anwaltssozietät, Frankfurt am Main
    • Bis 2007: Wissenschaftlicher Angestellter am Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, Öffentliches Wirtschaftsrecht und Kommunalrecht, Universität Tübingen
    • Bis 2007: Rechtsreferendariat, OLG-Bezirk Stuttgart, Speyer (Dt. Hochschule für Verwaltungswissenschaften)
    • Bis 2005: Promotion im Bereich Internationales Verwaltungsrecht, Universität Tübingen
    • Bis 2002: Studium der Rechtswissenschaften in Passau, Genf, München und Tübingen
    • Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV)
    • Gesellschaft für Umweltrecht (GfU)
    • Arbeitsgemeinschaft Verwaltungsrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV)
    • Bundesverband Geothermie (BVG)
    • Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP)
    • Abstand vom Windenergieausbau (zusammen mit Dr. M. v. Kaler), in: ZfK, Juli 2017, S. 4
    • Verfassungsbeschwerden gegen EEG 2014 erfolglos (zusammen mit Dr. M. v. Kaler), in: ER 2017/2, S. 74
    • Streitfall Kreisumlage – Die jüngste Rechtsprechung erhöht den Druck auf die Landkreise (zusammen mit T. Ehrhard), in: Der Neue Kämmerer, 2014/4, S. 15
    • Das neue CCS-Gesetz – Basis für eine „Brückentechnologie“ und Vorbild für Reformen des Bergrechts?, in: DMV/IFM RWTH Aachen (Hrsg.), Tagungsband „Energie und Rohstoffe 2013“, S. 806-820
    • Widersprüchliches CCS-Gesetz – Förderung oder Verhinderung einer „Brückentechnologie“? (zusammen mit Dr. B. Enderle), in: EMW 2012/6, S. 48-51
    • Zwischen Pflicht und Chance – Verpackungsrecht für Importprodukte (zusammen mit Dr. B. Enderle), in: AbfallR 2012, S. 285-290
    • Die Übertragung bergrechtlicher Rechtspositionen – Praxisprobleme beim Betrieb unterirdischer Gasspeicheranlagen (zusammen mit Dr. B. Enderle), in: NVwZ 2012, S. 338-343
    • Altes Recht für neue Energien – Das Bergrecht als rechtlicher Rahmen für „moderne“ Energieinfrastruktur (zusammen mit Dr. B. Enderle), in: EMW 2012/1, S. 78-81
    • Von der „Ahlhorn“-Rechtsprechung zur „Ahlhorn“-Klausel – Die Praxis kommunaler Grundstücksveräußerungen bleibt rechtsunsicher (zusammen mit Dr. B. Enderle), in: NVwZ 2009, S. 413-418
    • Gerichtliche Kontrolle internationaler Verwaltung, Berlin, Duncker & Humblot, 2006, 368 S.
    • Von Dayton nach Brüssel – Bosnien und Herzegowina auf dem Wege staatlicher und europäischer Integration, in: Europäisches Zentrum für Föderalismus-Forschung (Hrsg.), Jahrbuch des Föderalismus 2006, Baden-Baden, Nomos, 2006, S. 430-444
    • Bosnia and Herzegowina – A protectorate of Brussels at the gates of Europe, in: Slovak Foreign Policy Affairs, Vol VI/II, 2005, S. 52-66