Dr. Dietrich Kellersmann

PwC Legal

Niedersachsenstraße 14
49074 Osnabrück

Tel:+49 541 3304-520
Fax:+49 541 3304-500

Email schreiben

Dr. Dietrich Kellersmann

Qualifikation

  • Rechtsanwalt seit 2002
  • Privatdozent an der Universität Osnabrück

Rechtsgebiet

Wasser-, Abfall- und Abwasserwirtschaft

Expertise

  • Mittelständische Unternehmen unterschiedliche Größe und Rechtsform
  • Vermögende Privatpersonen
  • Öffentliche Unternehmen und gemeinnützige Körperschaften

Fremdsprachen

  • Englisch
    • Seit 2009: PwC Legal, Osnabrück
    • 2009: Habilitation
    • Seit 2002: PwC
    • Bis 1995: Rechtsanwalt in einer mittelständischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
    • 1994: 2. Juristisches Staatsexamen, Rechtsreferendariat, OLG-Bezirk Oldenburg
    • 1993: Promotion
    • Bis 1989: Studium der Rechtswissenschaften in Osnabrück
    • Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft
    • Juristische Gesellschaft Osnabrück-Emsland
    • Die Abgrenzung der Einkünfte aus selbständiger Arbeit von den Einkünften aus Gewerbebetrieb, Diss. Osnabrück 1994, Peter Lang 1994
    • Europäische Unternehmensbesteuerung, Gabler-Verlag 2002 ; (zusammen mit Prof. Dr. Corinna Treisch)
    • Herausgeberschaften: Kröger/Kellersmann, Internet – Handbuch für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Luchterhand 1998, 2. Aufl. Beck 2001
    • Nationale und internationale Dimensionen des Steuerrechts – Symposium zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Jörg Manfred Mössner, Verlag Neue Wirtschaftsbriefe 2002
    • Aufsätze: Grenzenlose Steuern – Fiktion oder Wirklichkeit, DVBl. 1995, 968 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Jörg Manfred Mössner)
    • Korrespondierende Fortschreibung von Ergänzungsbilanzen nach der Einbringung in eine Personengesellschaft, DB 1997, 2047 ff.
    • Berufsrecht der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, in: Kröger/Kellersmann, Internet – Handbuch für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Luchterhand 1998, 228 ff. 2. Aufl. Beck 2001
    • Ertragsbesteuerung von Geschäftsvorfällen im Internet, in: Kröger/Gimmy, Handbuch zum Internet-Recht, Springer 1999, 489 ff.
    • Umsatzsteuerliche Behandlung von Geschäftsvorfällen im Internet, in: Kröger/Gimmy, Handbuch zum Internet-Recht, Springer 1999, 551 ff. (in der 2. Aufl. zusammen mit Prof. Dr. Michael Stahlschmidt)
    • Freiheit des Kapitalverkehrs in der EU und das deutsche Körperschaftsteueranrechnungsverfahren, DStZ 1999, 505 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Jörg Manfred Mössner)
    • Umsatzsteuerbefreiung heilberuflicher Leistungen zwischen Grundrechten und Europarecht, UR 2000, 505 ff.
    • Zur Diskussion um die Vorlagepflicht in bilanzsteuerlichen Fragen – geklärte und offene Fragen, StuB 2001, 122 ff.
    • Das Herkunftsstaatsprinzip und die direkten Steuern, in: Kellersmann, Nationale und internationale Dimensionen des Steuerrechts – Symposium zum 60. Geburtstag von Prof. Dr. Jörg Manfred Mössner, Verlag Neue Wirtschaftsbriefe 2002, 201 ff.
    • Nationale Ertragsbesteuerung von Geschäftsvorfällen, in: Kröger/Gimmy, Handbuch zum Internet-Recht, 2. Aufl. Springer 2002, 675 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Michael Stahlschmidt); Ertragsbesteuerung von Geschäftsvorfällen im Internet nach dem Recht der Doppelbesteuerungsabkommen, in: Kröger/Gimmy, Handbuch zum Internet-Recht, 2. Aufl. Springer 2002, 799 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Michael Stahlschmidt)
    • Steuerberatung und Internet, DStR 2002, 235 ff. (zusammen mit Dr. Dirk Weitze, M.R.F.)
    • Die steuerliche Behandlung der Outplacementberatung, DStR 2002, 741 ff. (zusammen mit Dr. Rainer Grote); Steuerrecht, in: Gramlich/Kröger/Schreibauer, Rechtshandbuch zu B2B-Plattformen, Beck 2003 (zusammen mit Prof. Dr. Michael Stahlschmidt)
    • Steuerrechtliche Aspekte des Internetvertriebs von Versicherungsdienstleistungen, in: Kröger, Internetstrategien für Versicherungen, Beck 2003
    • Europarechtliche Bedenken hinsichtlich der Besteuerung ausländischer Familienstiftungen, IStR 2005, 253 ff. (zusammen mit Dr. Arne Schnitger); Anmerkung zu EuGH vom 12.1.2006, Rs. C-354, 355 und 484/03, Optigen u.a., UR 2006, 164 ff.
    • Die Besteuerung ausländischer Familienstiftungen, in: Wachter/Richter, Handbuch des internationalen Stiftungsrechts, Zerb Verlag 2006 (zusammen mit Dr. Arne Schnitger)
    • Corporate Governance im Mittelstand, insbesondere in Familienunternehmen, ZGC 2006, 8 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Norbert Winkeljohann)
    • Die Bedeutung von Corporate Governance für den Mittelstand, FinanzBetrieb 2007, 406 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Norbert Winkeljohann); Fremdmanagement in Familienunternehmen – Vor- und Nachteile: Ergebnisse einer empirischen Studie, ZCG 2008, 253 ff. (zusammen mit Prof. Dr. Norbert Winkeljohann)
    • Darlehen im Konzern in Zeiten der Wirtschaftskrise aus steuerliche Sicht, Ubg 2009, 848 ff. (zusammen mit Ivonne Pannewig); Zur Frage des umsatzsteuerlichen Leistungstauschs zwischen Gesellschaft und Gesellschafter beim Vorliegen von Betrauungsakten, Festschrift für Friedrich Rödler, Wien 2010